[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4752: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4754: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4755: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4756: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
oberlausitzcup.de • Thema anzeigen - Aufbaubericht Xray XB8E 2015
Aktuelle Zeit: So 14. Apr 2024, 20:15

Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Fragen, Infos, News zu Offroadmodellen gehören hier hin
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Mo 9. Mär 2015, 10:59

Sind doch "nur" die XT 60, machen aber einen sehr soliden Eindruck- was habt Ihr?


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Mo 9. Mär 2015, 11:07

Wir haben ja die 2S Stickpacks. Von daher bleibt uns nur die Wahl zwischen guten und schlechten 4mm Goldsteckern. Die XT60 können reichen. Miss mal nach paar Minuten, ob sich nennenswert Wärme entwickelt. Viel sollte nicht passieren, weil ja dicke Strippen dran hängen.


 
Beiträge: 35
Registriert: Di 13. Jan 2015, 20:38

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Men_TOS » Di 10. Mär 2015, 18:57

:lolno: im 2WD Shortie bin ich seit geraumer Zeit sehr zufrieden mit den XT90 Steckern, vorher 5,5mm Goldstecker, den 4mm Goldsteckern traue ich schon lange nicht mehr. Wenn man sich die Leistungswerte der Motoren dann mal etwas näher anschaut gibt es auch so einige Gründe warum man etwas größere Stecker und Regler im kleinen, leichten Modellen fährt.

4-Poler 3800kV
Peak ca. 1300W @ 7,4V = 175A
Peak ca. 1300W @ 7,0V = 185A
Peak ca. 1300W @ 6,8V = 190A
...dabei sind die kleinen fiesen Peaks im Millisekundenbereich noch nicht berücksichtigt, die je nach Rahmenbedingung das 2-3fach Betragen können. Da Ihr in den Buggys eine höhere Spannung fahrt ist das nicht ganz so kritisch.

Sehr praktisch finde ich auch dieses kleine Teil, passend zu den XT90
Bild

 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Do 12. Mär 2015, 14:16

Hallo,

naja das wären bei unseren Motoren dann immer noch 130/ 140 Ah- das schafft nicht mal der 90er Stecker... da muss ich wohl wieder etwas langsamer fahren, damit der Stecker nicht wegschmilzt :D ...

zurück zum Auto...
nach dem Einbau aller Komponenten also auch lipo! kommt das Ding auf ein Setup Board um alle Parameter einstellen zu können.
IMG_2052[1].JPG
Setup Board

-30mm Unterlegklötzer drunter.
-Servohorn noch vom Servo getrennt.
-Als Erstes die beiden Spurstangen der Lenkung mit einer Schiebelehre auf gleiche Länge bringen z.B. 32mm und gleichzeitig die Spur damit einstellen (bei mir 2 grad Nachspur).
IMG_2055[2].JPG
Spureinstellung

-Dann Funke und das Auto anschalten, Trimmung an der Funke erst mal auf null und schauen ob das Servohorn in dieser oder einer "nahen" Stellen auf die Zähne schnackelt das Horn vom Servo und das "Horn des Servosavers sollten zueineander parallel stehen(meist quer zur Fahrtrichtung) ...
IMG_2053[1].JPG
Vorderachse komplett

-Nun die Verbindungsstange zwischen Servo und Saver auf die gewünschte Länge stellen, um das Auto geradeaus fahren zu lassen- also gleichmäßig Nachspur 2 grad rechts und links.
Evtl noch Trimmen und Endanschläge korrekt einstellen.
Als Kontrolle finde ich immer, daß die Werte der Endanschläge nicht zuviel Differenz haben sollten- bzw. sollte man versuchen dies zu vermeiden.( z.B. 82% links 125% rechts- besser 115% zu 118% )
Dann Sturz vorn und hinten 2 bzw. 3 grad.
IMG_2054[1].JPG
Sturzeinstellung

Noch einmal alles kontrollieren- runter von den Klötzern und Bodenfreiheit einstellen bei mir so 25/28mm.
Alles wird immer gleich rechts und links gemacht ! Man kann auf mehreren Wegen zum Ziel kommen, allerdings kann man auch einiges falsch machen( z.B. Spurstangen unterschiedlich lang- fährt trotzdem geradeaus aber das Einlenkverhalten rechts links ist unterschiedlich)

Ich finde ein gut und gleichmäßig eingestelltes Auto (beim Verbrenner mit dem Gas/Bremsservo noch schlimmer) ist elementar wichtig!

Karo habt Ihr ja schon gesehen...
jetzt muss die Ökobiene nur noch schnell sein... ich freu mich...

Viele Grüße
und immer 100mah mehr als die Konkurrenz im Lipo
wünscht Euch

Steffen


 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 16:21

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von exage » Sa 25. Apr 2015, 22:08

Hallo ,
wollte mal nachfragen , wie es dir mit dem xb8e ergangen ist ?
Wie fährt er sich ? Ist schon was zu Bruch gegangen ? :D
Eventuell kannst du ihn ja mit anderen Buggys vergleichen , besonders interessant wäre der Vergleich zum mbx7r.

Lg

 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 19:54

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Justin96 » Mo 27. Apr 2015, 13:45

Schönes Ding, mal sehen ob er meinem 6s specter das Wasser reichen kann :lol: sind in lauban auch paar schnelle Jungs dabei oder lohnt sich das nicht dorthin? :shock:

 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Mo 27. Apr 2015, 14:15



 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Mo 27. Apr 2015, 14:32

Hallo Exage (Name wäre toll, sorry hab ich sicher verpasst),

leider kann ich noch nicht allzu viel zum Fahrverhalten sagen, außer das er sich wie immer schnell und gutmütig bewegen lässt- die Feuertaufe gibt es am 10.5. in Niesky zum 1. Lauf des Olc, dann sind auch die Gegner mit geschärften Waffen unterwegs :crazy: .
Im Vergleich zum aktuellen Mugen kann ich auch nichts sagen zumindest nichts wirklich stichhaltiges/ objektives ich hatte lange den 6er als Nitro und elo. Der war natürlich ein absoluter "Volkswagen" sehr fehlerverzeihend und immer schnell...
das soll aber beim 7er nicht mehr ganz so einfach sein. Die Topfahrer bringen natürlich immer Top zeiten aber als Normalo( wie ich :crazy: ) kriegt man mal ein zwei schnelle Runden hin und dann hat man wieder irgendwo einen Schlenker zuviel o.ä....naja lässt sich schwer beschreiben , die Breite des Schnellseins ist da sehr schmal (wie zu meinen Durango Zeiten).
Man liest über den 7er eben nur, dass er sich recht schwer einstellen lässt- was ich vom Xray überhaupt nicht sagen kann.
Zur Ersatzteilvorsorge: ich habe meinen Zwei Jahr alten Elo gerade verkauft, dieser hat nicht ein einziges Neuteil wie Querlenker, Hingepin halter oder ähnliches verbaut bekommen!!! abgesehen von Lagern; Pins usw.
Was Anderes ist natürlich wenn man wirklich mit Vollgas irgendwo einschlagen würde...das ist natürlich nicht im Plan...
Wir haben aber immer mehrere Autos mit, sodass man sich untereinander helfen kann, oder man schnell umbauen muss...

Ich hoffe geholfen zu haben :wave:

Gruß Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Mo 27. Apr 2015, 19:50

Ich kann evtl. zum MBX-7(R) etwas beitragen. Aus der Kiste mit dem Standard-Setup scheint der tatsächlich schwierig fahrbar. Das Setup scheint für eine sehr griffige und ebene Strecke gedacht zu sein. Auf Teppich wirds evtl. auch funzen oder ebenem Kunstrasen. Man kann aber - wenn man einige Kleinigkeiten an der Geometrie ändert, ein richtig easy zu fahrendes und verzeihendes Mopped daraus machen und zwar ohne zusätzliche Teile.
Ich habe den 7(ohne R) ja kürzlich grob auf unsere Lehmstrecken abgestimmt und der war am Ende richtig einfach zu fahren - ganz weit weg von zickig.
Bezüglich Durango kann ich folgendes sagen - zumindest bisher zum DNX8 ... Der hat ein sehr breitbandig wirksames Basis Setup. Man kann direkt aus der Kiste heraus sowohl ordentlich auf holprigen Lehmstrecken, als auch auf Kunstrasen fahren. In NY habe ich nur ganz wenige Dinge ändern müssen, um am Ende des Tages gleichmäßig flotte Zeiten damit fahren zu können. Das war schon sehr erstaunlich, weil ich praktisch noch nie ein Modell besessen habe, welches direkt aus der Schachtel so gut fahrbar war. Dafür hat er halt leider noch die eine oder andere kleine Schwachstelle in Sachen Haltbarkeit, die aber derzeit schon behoben werden.
Aber genug damit ... ist ja ein XRAY Thread. Es lässt sich aber ziemlich jeder gute aktuelle Buggy in Sachen Setup gut anpassen. Man muss nur etwas damit probieren.
Feuer frei! :mrgreen:


 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:55

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Timo Schmidt » Sa 13. Jun 2015, 21:52

Toller Aufbaubericht,

sehr akribische Vorgehensweise :D. Da sind Sachen dabei die mir garnicht in den Kopf gekommen wären - man lernt eben nie aus :). Habe bis jetzt noch keinen Buggy 'out of the box' zusammengebaut (meinen MP9e TKI3 hab' ich neu in zusammengebautem Zustand bei ebay erstanden), jedoch interessieren mich solche Berichte tierisch, was einem bei der Wartung sehr weiterhilft (bis jetzt nur Diffs ausgebaut und neu befüllt / geschmiert) :)


Grüße

Timo

VorherigeNächste

Zurück zu RC Offroad Modelle u. Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast