[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4752: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4754: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4755: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4756: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
oberlausitzcup.de • Thema anzeigen - Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8
Aktuelle Zeit: So 14. Apr 2024, 20:03

Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Fragen, Infos, News zu Offroadmodellen gehören hier hin
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von Seppi » Mi 8. Apr 2015, 11:53

Hallo Jörg,

schon schick...
und wahnsinnig kompakt und sehr weit vorn.
Ich weiß nicht warum Hersteller wie z.B. Mugen es nicht schaffen so ein Akkufach zu bauen und schon zwei Jahre so einen erbärmlichen Halter durch die Gegend gurken- normalerweise gehört sowas verboten mit softcase lipos- da brauch nur mal einer richtig in die Seite knallen... :shock:

Nee sieht wirklich gut aus- nur nicht ganz so "servicefreundlich"...

Gruß Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » Do 9. Apr 2015, 08:46

Hi Steffen. Die Fahrberichte der anderen Fahrer lesen sich richtig gut. Ich hoffe, dass ich demnächst auch mal fertig werde. :crazy:
Servicefreundlich... hmmm ... es ist schon alles dicht zusammen gepackt, aber im Prinzip sind von unten 4 und von oben 4 Schrauben zu lösen und Du hast die komplette Einheit aus Servos, Akkufach, Empfängerbox und Bremse in der Hand. Dass die Bremse komplett mit gelöst wird, finde ich toll! Dieses abgefummel vom Servohorn bzw. dem Gestänge entfällt damit. Nach den Servicecheck einfach wieder dran schrauben - passt! :thumbup:


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » Sa 11. Apr 2015, 23:55

Endlich Wochenende! :lol: Und ich habe frei! :thumbup:
Als erstes habe ich gestern abend noch einen Halter für meinen elektronischen Schalter gebastelt. Er ist aus 3mm Carbon (Danke Arne!) und ersetzt den Aluminium Halter für das Kunststoff-Schaltergehäuse komplett. Da Schalter und Empfängerbox recht weit auseinander liegen, musste ich noch die Kabel verlängern.
IMG_4832.jpg


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 00:15

Dann ging es endlich an die Vorderachse. Zunächst will ich Euch mal ein Foto von der vormontierten Lenkung zeigen:
IMG_4833.jpg

Auffällig daran ist das recht grobe Gewinde am Servosaver-Bolzen und die sehr gute Grifffläche der Mutter. Weiterhin ist die Feder sehr lang. Das grobe Gewinde ist wohl dem Desaster aus Zeiten der Vorgängermodelle geschuldet. Dort knallte es reihenweise die Muttern von den Hülsen, denn die feinen Gewindegänge gaben bisweilen nach. Das neue grobe Gewinde sieht sehr robust aus. Ich denke, dass man den Saver auch verstaubt noch problemlos nachspannen kann.
Hier noch mal ein Foto aus einem anderen Blickwinkel:
IMG_4834.jpg

Ein weiteres, sehr nettes Detail sind die Nuten in der Chassisplatte für die Lenkungspfosten. Die Pfosten haben dann das entsprechende Gegenstück an der Unterseite. Dadurch wird das lästige Festhalten mit der Zange beim Lösen der entsprechenden Schrauben nicht mehr nötig.
IMG_4835.jpg

Und so sieht es mit montierten Lenkpfosten aus:
IMG_4836.jpg

Nun wird es Zeit, die Schwingen an den Diffkasten zu schrauben. Bevor ich das mache, wird auch diese vormontierte Einheit noch einmal zerlegt. Hier zu sehen ist die Aluhülse, die als Lagersitz ins Diffgehäuse eingegossen wurde. Erstklassig!
IMG_4839.jpg

IMG_4840.jpg

Die Lager im Diffgehäuse bekommen die bei mir übliche Dusche Sprühfett. Dadurch lassen die sich irgenwann später auch nach einem Regeneinsatz noch lösen und bleiben leichtgängig.
Die gefräste Dämpferbrücke wird montiert:
IMG_4841.jpg

IMG_4844.jpg

Und anschließend auch Schwingenhalter samt Schwingen. Die oberen Schwingen habe ich leicht mit einer Reibahle nachgearbeitet. Unten war es schon gut leichtgängig:
IMG_4845.jpg

IMG_4846.jpg

IMG_4847.jpg

Und dran damit ans Chassis:
IMG_4848.jpg

IMG_4849.jpg


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 00:26

An der Vorderachse fehlen nun noch die Radträger, Achsen und das Lenkgestänge.
Auch die Radträger kommen vormontiert und werden erst einmal zerlegt, um alles zu kontrollieren und nachzufetten:
IMG_4850.jpg

...um anschließend wieder montiert zu werden. Die Pivotkugeln dürfen offroad ruhig ein wenig klappern. Dadurch wird Staub kein großes Problem.
IMG_4851.jpg

Zum Schluss noch Stabi rein und Lenkgestänge dran. Fertig ist schon die Vorderachse!
IMG_4852.jpg


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 00:36

Die Hinterachse geht um einiges schneller. Die Prozedur ist aber die gleiche. Zuerst werden die vormontierten Baugruppen zerlegt, kontrolliert und abgeschmiert, um danach wieder zusammengesetzt und montiert zu werden.
IMG_4855.jpg

IMG_4856.jpg

IMG_4858.jpg

IMG_4859.jpg

Schönes Extra: Die Mudscraper an den Radträgern sind bereits im Baukasten. Für unsere Rennserie machen die schon Sinn. Da gabs schon mehr als oft zugeschlammte Felgen. :wtf:
Morgen geht es dann weiter mit Motor und Tank ... Gute Nacht erstmal! :wave:


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 15:13

Die Achsen sind nun am Chassis verschraubt. Weiter geht es mit dem Motor. Ich habe vorerst nicht die Durango-Kupplung montiert, die sehr gut funktionieren soll, sondern erstmal die RT Speed am Motor gelassen. Der Motor selbst wird über 2 Böcke mit dem Chassis verschraubt. Den jeweilig passenden Bohrungsabstand bekommt man eingestellt, indem man die leicht außermittig gebohrten Böcke dreht. So hat man 3 verschiedene Bohrungsmaße und so sollen alle marktüblichen Motoren passen. Mein RB passt mit der Speed Kupplung völlig problemlos. Und solange der Tank noch nicht montiert ist, kann man das Zahnflankenspiel noch perfekt einstellen...
IMG_4863.jpg

IMG_4864.jpg

Der Tank hat übrigens einen sehr gelungenen Spritzschutz. Anstatt, wie üblich, vergossenen Sprit zunächst aufzufangen und den dann trotzdem unkontrolliert am Tank runtersabbern zu lassen, hat sich Durango diese schicke Lösung einfallen lassen:
IMG_4865.jpg

Ein umlaufender Rahmen...
IMG_4866.jpg

...dicht auf dem Tank aufgesetzt...
IMG_4867.jpg

...leitet den verkippten Sprit durch eine Öffung...
IMG_4868.jpg

...und ein Rohr nach unten durch die Bodenplatte ab!!! :thumbup:
IMG_4869.jpg

Und so sieht das ganze Modell dann komplettiert aus:
IMG_4881.jpg

Wer ein Alu-Lenkservohorn verbauen möchte, sollte sich diese Fotos noch einmal ansehen, denn leider passen nicht alle:
IMG_4883.jpg

Das Servohorn sollte bestenfalls sehr flach sein, sonst wird der Versatz zum Lenkhebel zu groß und dieser dann nicht mehr optimal angelenkt. Ich habe mich vorerst mit diesem Doppelhorn beholfen, werde mir aber noch ein passendes nachbestellen.
IMG_4882.jpg


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 15:57

Hier noch einige Fotos mit Karo. Vielen Dank mal wieder an den Arne fürs schick lacken. :thumbup:
IMG_4886.jpg
IMG_4885.jpg
IMG_4879.jpg
IMG_4876.jpg
IMG_4875.jpg
IMG_4874.jpg
IMG_4873.jpg
IMG_4872.jpg


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » So 12. Apr 2015, 18:40

Gewicht rennfertig inkl. RB Typhoon Reifen liegt ohne Sprit bei 3523 Gramm. Ohne Aufkleber komme ich bestimmt auf 3520g :lol: :mrgreen:


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Team Durango DEX8 und DNX8

Beitrag von knork » Do 16. Apr 2015, 00:45

Heute war endlich die erste Ausfahrt. 8-)
Der DNX8 durfte seine ersten Meter in Niesky unter die Räder nehmen. Apropos Räder ... die Reifenwahl heute war sehr schwierig. Die Strecke war sehr sehr rutschig. Am Ende funktionierte feines Profil am Besten, auch wenn man dann auf jeden Fall die Staubschichten rechts und links der Ideallinie unbedingt meiden musste.
Nachdem ich bereits nach 1,5 Runden :crazy: :crazy: den Spoilerhalter abgebrochen habe, liefen die nächsten ca. 130 Runden problemlos in Sachen Defekt und Bruch. Karsten kam freundlicherweise an die Strecke und brachte meinen verstellten RB Motor wieder in eine brauchbare Grundeinstellung. Danach zog ich eine Runde nach der anderen durch, änderte Kleinigkeiten am Setup (mehr Nachlauf, mehr Antisquat, mehr Vorspur hinten, Querlenker hinten oben länger, Difföl hinten dicker) und konnte so relativ beständige, wenn auch nicht superschnelle Rundenzeiten fahren. Als Referenz war ja Arne mit dem MBX-7 Eco mit dabei und er fuhr in seinen schnellsten Runden ca. 0,5 Sekunden schneller, hatte aber auch weniger Bier :shifty: :mrgreen:
Viel später als ursprünglich geplant - nämlich erst gegen 21:00 - musste ich das Fahren dann abbrechen, denn etwas wichtiges ist uns verloren gegangen ... Licht! Die Sonne hat einfach Feierabend gemacht ... blöde Kuh! :lol:
Nach ca. 180 Runden in NY gibt es erstes vorläufiges Fazit:
Defekte: 1 Spoilerhalter und ein Pin am Antriebsknochen
Fahrverhalten: Die ganze Zeit über sehr konstant. Nachdem durch die richtigen Reifen und die Setupänderungen das Heck stabil wurde und der DNX8 richtig eng und stabil um die Kehren kam, waren schnelle gleichmäßige Runden möglich. Der gesamte Antriebsstrang ist nach dieser Einlaufprozedur sehr leichtgängig und läuft schön rund und smooth.
Bis hierhin also: :thumbup:
Gute Nacht! :wave:
14291029279130.jpg


VorherigeNächste

Zurück zu RC Offroad Modelle u. Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast